Startseite
Sichtweise
Therapieangebote
Systemische Einzeltherapie
Systemische Paar- und Sexualtherapie
Systemische Familientherapie
Systemische Körperpsychotherapie
Systemische Supervision
Über mich
Kontakt


Der Körper ist Grundlage und Ausgang unseres einzigartigen, individuellen Erlebens.

Er bildet sich durch Vererbung und Umwelt und dokumentiert unser Leben in seinem Reichtum und seiner Vielfalt. So ist seine Haltung, Muskulatur und energetische Ladung auch Abbild des Familiensystems, in dem wir aufgewachsen sind.

Wenn wir aus einer Familie kommen, in der es viele Sorgen und Probleme gab, vielleicht sogar Mißbrauch, kann sich unser Körper nicht entspannt entwickeln.

Ungelebte Gefühle und ungelöste Familienkonflikte suchen allerdings einen Ausdruck - und finden ihn unter Umständen in somatischen und/oder psychosomatischen Krankheiten.

Die Systemische Körperpsychotherapie sieht daher Körperprozesse und individuelle Lebensthemen vor dem Hintergrund familiengeschichtlicher Erfahrungen.

Körpertherapeutisches Arbeiten bedeutet in der Regel, dass mit einem Klienten allein gearbeitet wird. Es bietet sich an bei Körperwahrnehmungsstörungen, Selbstwertproblemen, Hemmungen des Ausdrucks und der Impulse, Verspannungen, Schmerzen u.v.m.

Das therapeutische Setting beinhaltet Diagnostik, Atem- und Entspannungsarbeit, Arbeit mit dem Fluss der Lebensenergie (Chakrenarbeit), Förderung des Ausdrucks und der Bewegung, Berührungsarbeit, Visualisierungen und natürlich auch Gespräche.

Durch das Schaffen eines vertrauensvollen therapeutischen Kontakts und der Begleitung individueller Prozesse dient die Körperarbeit der Selbsterfahrung auf einer tieferen Bewußtseinsebene. So kann Selbstheilung angeregt und inneres Gleichgewicht gefördert werden, sowohl in Bezug auf den Körper als auch in Bezug auf familiäre Bindungen und Beziehungen.

Systemische Körpertherapie ersetzt allerdings keine notwendigen ärztlichen Behandlungen.